Auch heuer veranstaltet der UYCTraditionsverband wieder einen Jugendtörn.

23.12.2019 - Weihnachtsgrüße

Der Union Yacht Club Mondsee sendet allen seinen Mitgliedern, Unterstützern, Freunden und Gästen die besten Wünsche für ein entspanntes und geruhsames Weihnachten sowie für das neue Jahr ein wohlgefülltes Paket Gesundheit, Nervenstärke, Erfolg und Glück.

Auf ein Wiedersehen in alter und neuer Frische in der kommenden Segelsaison 2020!

Wolfgang Püschl
Obmann

12.12.2019 - Finn - SP in Helmuth-Gubi-Cup umbenannt

In Abstimmung mit der Klassenvereinigung haben wir die jährliche Finnregatta unserem lieben verstorbenen Segelkameraden zu Ehren "Helmuth-Gubi-Cup" benannt.

Unser früheres Mitglied Alfred Inmann ist am 29. 11. 69-jährig verstorben. Er segelte in jungen Jahren mit dem ebenfalls vor kurzem verstorbenen Helmuth Gubi in seinem Korsar "Black and White". Unser Mitgefühl gilt seiner Frau und seinen Kindern. Für alle, die sich noch an ihn erinnern können, ist hier die Parte:

Die Familie bedankt sich herzlich für die große Anteilnahme.

14.11.2019 - Die wichtigsten Termine für 2020 stehen schon

Unter "Termine" kann die Liste für 2020 heruntergeladen werden

Eines unserer aktivisten und langjährigsten Mitglieder ist am 4. 11. völlig überraschend von uns gegangen. Der Yacht Club empfindet einen tiefen Verlust

Mit einem fulminanten Finale mit einem dritten, 3 zweiten und einem ersten Platz in den letzten 5 Wettfahrten am Mattsee sicherte sich unser Team Platz 5 beim Finale der Segelbundesliga. Damit verbesserten wir uns auf Platz 8 im Gesamtergebnis 2019.

FINALE DER ÖSTERREICHISCHEN SEGELBUNDESLIGA AM MATTSEE

An diesem Wochenende findet das Finale der Segelbundesliga beim Segelclub Mattsee statt. Von Freitag bis Sonntag kämpfen die 18 besten Segelclubs aus Österreich um den Titel des österreichischen Meisters.

Unser aufstrebender Finn Dinghy - Segler Thomas Thaller gewann überlegen den Mondseecup 2019 vor Gerhard Wörndl und Rolf Plinke (SCS). Bei der dritten Veranstaltung am 7. 9. konnte das Sieger-Damenteam des Sisi Cups unter Susi Skolaut einen beachtlichen zweiten Platz auf Sunbeam 22.1 erzielen.