06.11.2019 - Mag. Helmuth Gubi verstorben

Mag. Helmuth Gubi verstorben

 

Liebe Mitglieder und Segelfreunde!

 

Wir müssen die unfassbare Tatsache hinnehmen, dass unser lieber Helmuth Gubi völlig überraschend in den frühen Morgenstunden des 4. 11. im Alter von 70 Jahren von uns gegangen ist. Zu diesem Zeitpunkt befand er sich im Spital, einige Tage nach einem offensichtlich erfolgreich verlaufenen orthopädischen Eingriff.

 

Alle Hinterbliebenen trifft dieser plötzliche Schlag sehr hart, wir trauern mit seiner Frau Michaela, den Töchtern Birgit und Karin, seinen Brüdern Hans und Michael sowie seinem Schwiegersohn Günther und seinen Enkeln Anna, Lorenz und Nikolaus. Mir persönlich war er nicht nur als Segelkamerad, sondern auch als Schwager sehr nahe.

 

Der Yacht Club erleidet einen großen Verlust. Helmuth war ein Urgestein, ein enthusiastischer Segler, wie es nur eine Handvoll bei uns gibt. Nach seinen Anfängen im Pirat (Ich fuhr schon Anfang der sechziger Jahre mit ihm als Vorschoter) erwarb er sich als risikofreudiger Jungsegler die ersten Sporen im Korsar, setzte seine Erfolgsserie im Laser fort und war viele Jahre mit dem Finn-Dinghy verbunden, dessen Community ihn, den langjährigen Klassensekretär, zum "Präsidenten der Herzen" ernannte. Vor wenigen Jahren gab es, wohl auch aus Gesundheitsgründen, einen emotionalen Abschied von der Finn-Klasse, jedoch blieb er als "Steuerberater" mit unschätzbarer Regatta-Erfahrung bis zuletzt auch in der Zwanzigerklasse und auf der Esse 850 aktiv.

 

Auch in seinem zweiten großen Betätigungsfeld, der Musik (eigentlich war es ja das erste) hinterließ er großen Eindruck als Jazzmusiker und Spuren als Lehrer für Musik und Instrumentalfach Saxofon. Diesen Bereich im Detail zu würdigen, möchte ich Berufeneren überlassen, doch wir haben ihn alle auch musikalisch in Erinnerung.

 

Wir können es nicht glauben, dass er nun nicht mehr unter uns ist. Die Verabschiedung wird  am Dienstag, dem 12. 11., um 15 Uhr in Mondsee stattfinden, Rosenkranzbeten ist am Vorabend um 19 Uhr.

Die Parte kann hier heruntergeladen werden

Es grüßt Euch ein erschütterter Obmann

 

Wolfgang Püschl

Download der Parte