09.08.2016 - Klassenmeisterschaft Z-Rennjolle

Z 440 "Bekassine II" mit Simon Promok, Christian Bosecker und Reinhard Carli und Z 12 "Wiking III" mit Wolfgang Püschl, Waltraud Wurnig und Paul Schröcker nahmen an der heurigen Klassenmeisterschaft der Z-Jollen auf dem Ratzeburger See teil. Das bedeutete zunächst 12 Stunden Autofahrt. Am Freitag, dem 5. 8. erster Start, zusammen mit den Internationalen Rennsegelkanus (IC) und den Taifun-Kanus, die ihre Deutschen Meisterschaften abhielten. Dabei wurde der Kurs von einer gemeinsamen Startlinie ausgehend so geschickt entflochten, dass die Zwanziger nach einem Raumkurs von der Luvtonne zu einer zweiten Luvtonne praktisch auf einer eigenen Bahn segelten.

Am ersten Tag noch "gesittete" Windverhältnisse mit 3-4 Beaufort. Am  Samstag zogen Schauer mit starkem Schlagregen durch. In der zweiten Wettfahrt gab es nach einer Startverschiebung noch immer satte 5 Bft mit Böen bis 7. "Bekassine" fuhr um den Sieg mit, wurde aber ein Opfer ihrer hohen Risikobereitschaft, als sie unter Spi in unkontrollierbares Geigen geriet und kenterte. "Wiking" zeigte wieder seine hervorragenden Starkwindeigenschaften.